Technischer Hintergrund

E-Lenker sind Zukunftsdenker Elektroauto BMW i3

Elektroautos sind wie herkömmliche Autos mit dem Unterschied, dass sie nicht mit Benzin oder Diesel, sondern mit elektrischem Strom angetrieben werden. Anstatt zu tanken, wird eine Batterie mit einem Netzstecker aufgeladen, denn das Elektroauto besitzt statt einem Benzintank eine Strombatterie. Durch den Elektromotor ergibt sich ein sehr hoher Wirkungsgrad von über 90%.

Lokal wird beim Fahrerlebnis auch kein CO2 emittiert und somit besitzt das Elektroauto keinen Auspuff.

Andere gängige Antriebsvarianten 

Verbrennungsmotor: Ein herkömmlicher Verbrennungsmotor wird mittels Diesel oder Super-Benzin angetrieben. Beim Fahrerlebnis wird allerdings nur ca. 30% der Energie aus einem Liter Kraftstoff auch tatsächlich in Bewegungsenergie umgewandelt. Der Rest ist hauptsächlich ungenutzte Wärmeenergie. 

Hybrid (HEV): Ein klassischer Hybridantrieb nutzt neben einem Verbrennungsmotor die überschüssige Energie während der Fahrt zur Ladung eines Akkus, beispielsweise durch Rekuperation. Der Kraftstoffverbrauch wird durch die Zuschaltung von Energie aus der Batterie deutlich verringert. Hybridantriebe werden im Allgemeinen als Brückentechnologie in eine rein elektrische Zukunft angesehen. 

Plug-In-Hybrid (PHEV): Das Prinzip ist dem HEV-Antrieb ähnlich, mit dem Unterschied, dass die Batterie von außen, wie bei einem reinen Elektroantrieb, geladen werden kann. Dies führt dazu, dass Teilstrecken nun rein elektrisch zurückgelegt werden können und der Verbrennungsmotor erst bei entladener Batterie einspringt.